Posts

Manning Park/Cultus Lake und Vancouver/Commercial Drive - Sonniger Abschied

Bild
Die letzten Tage in Kanada haben wir nochmal vollgepackt mit Unternehmungen und längeren Fahrstrecken - es scheint, al sob wir uns einfach nicht sattsehen und losreißen können von diesem Land. Die Hitze von Osoyoos haben wir nicht mitgenommen, aber dafür das schöne Wetter und so wanderten wir bei Sonnenschein um den schönen Lightning Lake im Manning Provincial Park, wo wir eine Nacht übernachtet haben. 







Am nächsten Tag ging es nach einem Frühstück am Cascade Lookout los auf die letzte richtige Strecke Richtung Cultus Lake, wo wir die letzte Nacht im Camper verbringen. Auf der Fahrt dahin, sticht uns kurz vor Hope plötzlich nochmal der Hafer und statt weiter nach Westen zu fahren, biegen wir nach Norden ab und folgen dem Fraser River 50 Kilometer bis zu Hell’s Gate. Dort verengt sich der Strom und presst sich durch eine 39 Meter dune Felsspalte. Weil das Wasser gerade nicht so hoch steht, war der Anblick weniger spektakulär als erwartet. Aber die Fahr dorthin war sehr lohnenswert und …

Osoyoos Provincial Park - In der Hitze der Nacht

Bild
Nach den zwei Tagen im Ellison Provincial Park sind wir den See entlang weiter gefahren an den Bear Creek Campground, der am gleichen See nahe der Stadt Kelowna liegt. Dort haben wir erneut einen Badetag eingelegt. 

Am nächsten Tag war das Wetter wie angekündigt etwas bewölkt und wir haben uns gefreut, dass wir uns genau den richtigen Tag für die Myra Canyons ausgesucht haben. Eine 12 Kilometer lange Rad- und Wanderstrecke erstreckt sich dort über Brücken und Tunnel, denn der Weg war einst eine Dampflokstrecke. Wir hatten im Vorfeld Fahrräder reserviert und nach einer aufregenden Anfahrt mit dem Camper über eine steile Schotterstraße ging es dann pünktlich im neun Uhr los. Der Spatz saß hinter mit in einem Anhänger und hat sich fürchterlich über die Fahrradhelmpflicht in British Columbia aufgeregt. So sehr, dass wir uns dann entscheiden haben, ihn ohne Helm mitfahren zu lassen. Die Amsel hatte ein sogenanntes Tag-on hinter ihrem Vater. Das heißt: Wie ein Tandem war ein Kinderrad hinte…

Okanagan Valley/Ellison Provincial Park - Gardasee und Griechenland zugleich

Bild
Die letzten Tage, die wir hier noch haben (oh ja, der baldige Abschied von diesem wunderbaren Land und von der Reise ins Hier und Weg und zu uns selber ist uns sehr bewusst), verbringen wir mit süßem Nichtstun am Wasser und die Tage plätschern so dahin wie die Wellen auf den Seen, an denen wir uns tummeln.
Nach Fort Steele gong es zunächst in den Kokanee Provincial Park am Kootenay Lake. Kokanee sind kleinere Lachse, die zwar wandern, aber nicht aus dem Meer kommen und dort haben wir sie massenhaft im Fluss zu ihren Laichplätzen schwimmen gesehen. Der See dort war der Hit und so haben wir uns Kayak und Stand-up-Board ausgeliehen und haben die Sonne genossen und sind auf dem See herumgeschippert. Am nächsten Morgen sind wir einfach noch ein bisschen geblieben und haben dien Vormittag dort genossen. Der kleine Spatz gewöhnt sich immer mehr ans Wasser und bricht zu immer neuen Strandspaziergängen auf, das ist wirklich sehr nett anzusehen. Und die Amsel ist ja sowieso eine Wasserratte - …

Kootenay Rockies/Fort Steele Campground - Reise in die Vergangenheit

Bild
Nach einem umfangreichen Einkauf in Cranbrook sind wir nach Fort Steele gefahren. Das ist eine sogenannte Heritage Town, also eine alte Stadt, die noch entweder original erhalten oder eins zu eins wieder aufgebaut wurde. Fort Steele entstand in den 1860er Jahren im Zuge des Goldrausches und hatte zu seinen Glanzzeiten im Jahr 1890 ungefähr 5000 Einwohner. Als dann wenige Jahre spöter die Eisenbahn dort gebaut wurde, aber nicht in Fort Steele sondern im nahe gelegenen Cranbrook hielt, ging die Stadt schnell wieder unter.
Es ist ein Ort aus ungefähr 60 Gebäuden samt Kirche, Schule, Rathaus, Theater und diverse Läden, aus dem Fort Steele besteht. Alles kann man sich anschauen und vor allem laufen überall Schauspieler herum, die in alten Kostümen das Stadtleben nachspielen. 









Wir haben uns nicht nur die verschiedenen Handwerke angeschaut, sondern sind auch mit der Kutsche gefahren, waren im Theater und haben einen Fahrt mit einer alten Dampflok unternommen. Es war wirklich spannend und in…